portrait-steindl-02

Irene nimmt die flexible Gestaltung des COCOQUADRAT ernst und sitzt fast immer woanders. Mal im Eingangsbereich, quasi Erste-Reihe-Fußfrei, mal tratschend und Kaffee trinkend im Coffeeshop und mal versteckt im ersten Stock. Gleich bleiben tut die gute Laune. Irene ist sozusagen die freundliche Nomadin im COCOQUADRAT.

Was macht Irene genau?
Irene alias Schmierfinkin ist selbstständige Schreibtrainerin und freie Redakteurin. Sie liebt Vögel, das Scheitern, aber vor allem das Schreiben in all seinen Facetten. Daher hat sie es zum Beruf gemacht und textet, unterrichtet, lektoriert und coacht seit 2015 als freie Redakteurin und Trainerin für berufliches, wissenschaftliches und kreatives Schreiben. Ein eigenes Buch steht bereits in ihrem Bücherregal. Vor ihrer Selbstständigkeit war Irene viele Jahre Redakteurin eines sozialpolitischen Unternehmens. Privat interessiert sie sich für entwicklungspolitische Projekte in Afrika, für Clownerie, Zirkus und Reisen.

Wie ist Irene auf COCOQUADRAT gekommen?
Irgendwann im Frühjahr 2016, nach dem dritten Achterl, hat sie einen Freund angejammert, wie schwierig es doch sei, einen angemessenen Arbeitsort zu finden. Einen, der all ihre Ansprüche erfüllt. Einen, der viel Abwechslung bietet. Und guten Kaffee. Und bekannte Gesichter. Dann wieder keine Gesichter, sondern Ruhe. Die Atmosphäre eines Wohnzimmers. Eines Kaffeehauses. Und dann doch wieder eines Arbeitsortes. Und in der Nähe sollte er sein, der Ort. Und leistbar. „Weißt du, was ich meine?“ hat sie geseufzt. Und der Freund meinte: „Klar! Dann gehst du am besten ins COCO bei dir ums Eck.“

Welche Vorteile ziehst du aus dieser Art des flexiblen Arbeitsplatzes?
Abwechslung ist das Um und Auf in meiner Arbeit. Ich bin quirlig und meine Projekte sind es auch. Je nachdem, woran ich arbeite und in welcher Arbeitsphase ich stecke, brauche ich ein anderes Umfeld. Den Tisch zu wechseln, den Blick von der Straße auf ein Bild an der Wand, vom Klirren der Kaffeetassen in ein ruhiges Versteck hinter einer Pflanze, vom Hocker auf die Sitzbank – all das bringt neue Perspektiven und wunderbar frische Ideen. Nur beim Frühstück bin ich erbarmungslos unflexibel: Großer Cappuccino, „Alles Käse“ und ein Ei.

Unter www.schmierfinkin.at brütet noch die Website…