Cocoquadrat

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Cocoquadrat

1. Geschäftsadressen-Service

Das Geschäftsadressen-Service ist eine Dienstleistung, die für eine bestimmte Dauer abgeschlossen wird. Das Service wird gemäß der spezifischen Vereinbarung laut Auftragsbestätigung, welche die Kundin per Mail erhält und den vorliegenden AGB erbracht.

Cocoquadrat räumt der Kundin das Recht ein, an der Adresse von Cocoquadrat ihren Sitz oder ihre Niederlassung zu nehmen und im Zusammenhang damit entsprechende organisatorische und administrative Leistungen von Cocoquadrat gegen Zahlung des entsprechenden Preises in Anspruch zu nehmen.

1.1. Zustandekommen eines Vertrags
Die Vereinbarung kommt über den Kauf im Online-Shop von Cocoquadrat zustande.

1.2. Leistungen, welche im Rahmen des Geschäftsadressen-Services von Cocoquadrat an die Kundin erbracht werden:

1.2.1. Cocoquadrat gibt seine Zustimmung, die jeweilige Adresse von Cocoquadrat als Post- und/oder Firmenadresse zu verwenden.

1.2.2. Cocoquadrat übernimmt die Post und andere Zustellungen an die Kundin als Vertretung. Mit Abschluss der Vereinbarung autorisiert die Kundin Cococquadrat ausdrücklich zur Übernahme der Poststücke im Sinne einer Postvollmacht.

1.2.3. Cocoquadrat prüft und kontrolliert nicht den Inhalt und die Qualität der Postlieferung.

1.2.4. Cocoquadrat benachrichtigt die Kundin über eingehende Post und andere Zustellungen in einer Email; im Falle einer „Nachnahme“ Lieferung ist Cocoquadrat nicht verpflichtet die Lieferung zu übernehmen, wird aber die Kundin darüber benachrichtigen. Wenn Cocoquadrat entscheidet, die Nachnahmegebühr bei Lieferung zu zahlen, hat die Kundin diesen Betrag binnen zwei (2) Arbeitstagen an Cocoquadrat zu zahlen.

1.2.5. Auf ausdrücklichen Wunsch der Kundin wird die Post von Cocoquadrat geöffnet, eingescannt und der Kundin per Mail übermittelt.

1.2.6. Die Kundin kann innerhalb der Öffnungszeiten von Cocoquadrat die Post aus dem entsprechenden Postfach abholen.

1.2.7. Cocoquadrat stellt einen Platz für die Lagerung der Poststücke zur Verfügung, allerdings nur für maximal 4 Wochen ab Übernahme. Danach ist die Kundin verpflichtet, die Postlieferung zu übernehmen.

1.2.8. Cocoquadrat ist nicht verpflichtet, Paketsendungen entgegenzunehmen, es sei denn diese können im Postfach gelagert werden.

1.2.9. Abhängig vom jeweiligen Dienstleistungspaket wird Cocoquadrat den Namen bzw. das Firmenlogo der Kundin straßenseitig sichtbar anbringen.

1.2.10. Abhängig vom jeweiligen Dienstleistungspaket stellt Cocoquadrat der Kundin einen Arbeitsplatz zur Verfügung. Die Nutzung erfolgt nach Maßgabe der Bestimmungen unter 2. Coworkingservice auf Basis eines Stunden- oder Monatspakts.

Die Abrechnung erfolgt nach tatsächlicher Nutzung minutengenau. Je Dienstleistungspaket ist ein monatliches Coworking-Guthaben als Gratisstundenvolumen inkludiert. Eine darüber hinausgehende Nutzung erfolgt durch den Kauf zusätzlicher Stundenpakte oder eines Monatspakets. Bei Beendigung des Vertrages nicht konsumierte Gratisguthaben verfallen und können nicht in bar abgelöst werden.

1.3. Verlängerung oder Beendigung des Vertrags
Nach Ablauf der Laufzeit kann das Vertragsverhältnis entweder verlängert oder aufgelöst werden. Cocoquadrat informiert die Kundin rechtzeitig vor Ablauf der Laufzeit, woraufhin die Entscheidung bei der Kundin liegt. Eine Verlängerung erfolgt wie ein Erstkauf über den Online-Shop von Cocoquadrat.
Für den Falle, dass sowohl ein Geschäftsadressen-Vertrag als auch ein anderer Vertrag (z.B. Monatspaket) zwischen den gleichen Parteien besteht, bedeutet die Beendigung eines Vertrags nicht automatisch die Beendigung des anderen Vertrages. Die Parteien sollen ausdrücklich angeben, welche der Vereinbarungen beendet werden soll.
Im Falle der Beendigung des Geschäftsadressen-Vertrags soll die Kundin dafür Sorge tragen, dass alle ihre Dokumente, Post- und sonstige Sendungen, die bei Cocoquadrat gelagert bzw. verwahrt sind, innerhalb von 14 Arbeitstagen abgeholt werden, und soll ordnungsgemäß nachweisen, dass sie ihren Sitz von der Adresse des Cocoquadrat verlegt bzw. abgemeldet hat.

1.4. Datenänderung
Die Kundin hat Cocoquadrat über die Änderung der beim Abschluss des Vertrags angegebenen Daten unverzüglich zu informieren.

2. Coworking Service auf Basis eines Stunden- oder Monatspakts

2.1. Zustandekommen eines Vertrags
Der Coworking-Vertrag kommt über den Kauf im Online-Shop von Cocoquadrat oder durch Bezahlung vor Ort im Lokal zustande. Wenn der Coworking Vertrag für eine bestimmte Zeitdauer abgeschlossen wird, endet dieser nach Ablaufen der Zeit, es sei denn, der Vertrag wird durch einen Neukauf verlängert.

2.2. Inhalt des Monatspakets und Bedingungen:

2.2.1. Das Coworking Service wird gemäß der spezifischen Vereinbarung laut Auftragsbestätigung, welche die Kundin per Mail erhält und den vorliegenden AGB erbracht.

2.2.2. Das Coworking Service wird im Cocoquadrat erbracht, welches mit den Büroausrüstungen von Cocoquadrat eingerichtet ist.

2.2.3. Die Leistungen stehen ausschließlich während der Öffnungszeiten von Cocoquadrat zur Verfügung.

2.2.4. Die Leistungen von Cocoquadrat im Rahmen des Coworkingservice, welche gegen Zahlung einer Gebühr erbracht werden, beinhalten die Leistungen, wie in den folgenden Punkten genannt sind:

  • Nutzung von einem Arbeitsplatz im Cocoquadrat für eine (1) Person
  • Internet Zugang über Wifi,
  • Heizung, Kühlung (nach Verfügbarkeit), Elektrizität, Sanitäranlagen,
  • Wasser, Obst und Brainsnack-Buffet,
  • Reinigung,
  • Nutzung von Büroeinrichtungen und -zubehör nach örtlicher Verfügbarkeit
  • Nutzung von Kopierer, Farbdrucker, Scanner nach dem Fair Use Prinzip
  • Nutzung der Telefonboxen nach Verfügbarkeit
  • Rezeptionsleistungen während der Öffnungszeiten

2.2.5. Leistungen gegen zusätzliche Zahlung:

  • Nutzung der Meetingräume
  • Coffeeshop-Angebot
  • Geschäftsadressen-Service und andere Dienstleistungen
  • Coaching und Consultingangebote

Für die oben genannten Leistungen werden grundsätzlich die Preise, wie auf der Website angegeben, verrechnet, es sei denn die Parteien weichen davon ab.

2.3. Verpflichtungen der Kundin:

2.3.1. Die Kundin hat die Ausrüstungen und Installationen funktionsgerecht zu verwenden und jeden Schaden zu ersetzen, der aus der nicht funktionsgerechten Nutzung entsteht.

2.3.2. Das Coworking-Service berechtigt eine Person zur Inanspruchnahme der damit verbundenen Leistungen.

2.3.3. Im Zusammenhang mit der Nutzung des Internets ist es verboten, illegalen Inhalt herunterzuladen oder hochzuladen.

2.3.4. Die Kundin hat Cocoquadrat über alle Änderungen der Daten, die bei der Anmeldung oder dem Kauf bekanntgegeben werden, unverzüglich zu informieren;

2.3.5. Die Kundin hat ihre Aktivitäten unter Berücksichtigung der Arbeitssicherheit der anderen Kundinnen und der Regeln von Cocoquadrat auszuüben.

2.3.6 Die Kundin ist nicht berechtigt, den Arbeitsplatz unterzuvermieten oder anderweitig Dritten gänzlich oder teilweise zu überlassen.

2.3.7. Die Kundin soll all ihre vertraglichen Verpflichtungen erfüllen (z.B. Zahlung der Gebühr, des Preises für sonstige Leistungen und Bestellungen im Coffeeshop, Verlassen von Cocoquadrat bei Ende der Öffnungszeiten).

Stand: 23.07.2020

Kontaktformular

Name*

Telefonnummer

E-Mail-Adresse*

Nachricht

Diese Website verwendet Cookies - nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.